EARLY BIRD BIS 30.06.2016

Melden Sie sich jetzt zum Early Bird Tarif von 350 EUR an (Preis ab 01.07.: 490 EUR).

JETZT ANMELDEN

Die schönste BPM-Konferenz des Jahres

Zusammenfassung der BPMCon 2015.

Erleben Sie Business Process Management in seiner schönsten Form: Spannende Keynotes, informative Praxisbeiträge und eine wunderbare Atmosphäre.

Das Thema in diesem Jahr ist "BPM in der Cloud". Wir werden uns von der heißen Luft der Marketing-Maschinerie befreien und zeigen, wie BPM in der Cloud tatsächlich funktionieren kann. Zusätzlich werden Sie umfangreiches Praxis-Know-how zu BPMN, CMMN und DMN erhalten.

Die BPMCon 2015 war ein voller Erfolg. Überzeugen Sie sich selbst im nebenstehenden Video, oder in den Impressionen 2015.

Agenda

08:30 – 09:00, Registrierung und Frühstück

09:00 – 09:15, Begrüßung durch den Moderator

Prof. Dr. Guido Fischermanns, ibo Beratung und Training GmbH

09:15 – 10:15, The Costs and Risks for Ignoring BPM in a Digitally Transformed Company

Eine Keynote von Neil-Ward Dutton, MWD Advisors

Referent:

Neil Ward-Dutton is MWD Advisors' co-founder and Research Director, and is one of Europe’s most experienced and high-profile strategic IT advisors and industry analysts. His areas of expertise include digital transformation, business process management (BPM), enterprise architecture (EA) and IT strategy. Neil acts as an advisor to large European organisations across industries and sectors as diverse as financial services, retail, utilities and government.

10:15 – 10:45, BPM in der Cloud: Wunsch und Wirklichkeit

Eine Keynote von Jakob Freund, Camunda

Schon seit Jahren werden diverse BPM-Produkte in der Cloud propagiert. Wirklich durchgesetzt hat sich bislang eher wenig - zumindest in der Form, die in den Marketing-Materialen vieler Hersteller angepriesen wird. Gleichzeitig gibt es inzwischen zahlreiche Beispiele sehr erfolgreicher Cloud-basierter BPM-Lösungen. Wie passt das zusammen, und welche Schlüsse lassen sich daraus für die Zukunft ziehen?

In seiner Keynote wird Jakob Freund seine Vision zur weiteren Entwicklung von BPM in der Cloud beschreiben.

10:45 – 11:15, KAFFEEPAUSE

11:15 – 11:45, Das BPM-Trio: Wann nehme ich welche Standards

Eine Keynote von Bernd Rücker, Camunda

BPMN, CMMN und DMN: Das Trio der BPM-Standards hat seinen Siegeszug bereits angetreten, die Popularität wächst rasant. Praktisch stellt sich nun die altbekannte Frage nach dem Hammer und dem Nagel, oder mit anderen Worten: Woran erkenne ich, welches Werkzeug (welcher Standard) für eine bestimmte Problemstellung geeignet ist? Bis zu welchem Punkt kann ich Case Management noch mit BPMN adressieren, und ab wann ist CMMN die bessere Wahl? Ab wann lohnt es sich, eine DMN-Entscheidungstabelle aufzusetzen, und wie kann ich diese optimal in BPMN bzw. CMMN verwenden?

Diese und viele weitere Fragen wird Bernd Rücker - wie immer sehr praxisnah - beantworten.

11:45 – 12:15, CMMN bei der Norddeutschen Landesbank

Ein Praxisbericht von Gregor Ludwig

Die NORD/LB hat eine Lösung auf Basis von Camunda BPM seit einiger Zeit im Fokus. Klassisch mit BPMN angefangen, hat sich schnell herausgestellt, dass die Kernprozesse im stark von Wissensarbeitern dominiertem Spezialkreditgeschäft keinen End-to-End-Charakter haben. Flexibilität und Planungsmöglichkeiten der Arbeitsabläufe sind erforderlich. Braucht man dazu eine Prozessanwendung oder eher eine klassische Business Applikation?

Unser Mittel der Wahl wird wohl CMMN werden, unterstützt durch die Camunda-Engine. Die Erkenntnisse und Aha-Effekte aus dem aktuellsten gemeinsamen Workshop und ein paar bis dato unbekannte "Spezialitäten" des CMMN-Modellierungsstandards werden in diesem Praxisbericht vorgestellt.

12:15 – 12:45, DMN bei Helvetia Versicherungen

Ein Praxisbericht von Eric Enders-Klee und Ingo Krombach

Die Helvetia Versicherungen setzen auf DMN (Decision Model and Notation) zur automatisierten Aufgabenzuweisung in der Schadenbearbeitung. In diesem Praxisbericht werden die im entsprechenden Entwicklungsprojekt gemachten Erfahrungen und gewonnen Erkenntnisse plastisch dargestellt.

12:45 – 13:00, DMN und BPMN in KPMG-Projekten

Ein Pecha Kucha von Kaspar Kühl, KPMG AG

Die Finanzverwaltung hat eine ambitionierte digitale Agenda und investiert massiv in die Digitalisierung und Standardisierung des Besteuerungsverfahrens. Vor diesem Hintergrund kombinieren wir unser steuerliches Expertenwissen mit technologisch führenden Lösungen in den Bereichen Prozessmanagement und Business Decision Management (DMN) zu innovativen Beratungsansätzen. Kunden sollen insbesondere von erhöhter Compliance durch transparente standardisierte Prozesse sowie von Effizienzsteigerungen durch teilautomatisierte steuerliche Regelwerke und Workflows profitieren.

In diesem Vortrag berichten wir von unseren praktischen Erfahrungen im Umgang mit dem neuen DMN-Standard und der Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

13:00 – 14:15, MITTAGSPAUSE

14:15 – 15:45, Camunda in der Cloud

Ein Vortrag mit Live Demos von Jakob Freund und Daniel Meyer

Von der Modellierung bis zur Ausführung: Wie lässt sich BPM in der Cloud erfolgreich praktizieren? Ausgehend von dieser Frage wollen wir sowohl unsere Überlegungen und Ideen mit Ihnen diskutieren, als auch ganz konkret zeigen, welche Lösungen Camunda in naher Zukunft liefern wird. Einen ersten Eindruck liefern Projekte wie bpmn.io oder auch dmn.camunda.cloud, aber tatsächlich handelt es sich dabei nur um einen Vorgeschmack dessen, was wir in der Pipeline haben - Sie dürfen gespannt sein!

15:45 – 16:15, KAFFEEPAUSE

16:15 – 16:30, Camunda BPM bei Hanse Merkur

Ein Pecha Kucha von Jan Stamer

BPM und Continuous Delivery? Vor einiger Zeit in der Hanse Merkur noch undenkbar, BPM war starr unflexibel und ein Fremdkörper in der Infrastruktur. Dann kam der Umstieg auf Camunda.

Wo und wie unterstützt uns Camunda BPM bei Continuous Delivery? Wie bauen wir unsere Anwendungen so, dass wir BPM und moderne, cloud-ready Architekturen vereinen können? Wir berichten wie wir mit Camunda das Bestandssystem unserer Reiseversicherung gebaut haben und wie es uns dabei ergangen ist.

16:30 – 16:45, Camunda BPM bei Sixt

Ein Pecha Kucha von Wolfgang Strunk

Kernelement des Fuhrparkmanagements von Sixt Mobility Consulting (SMC) ist die individuelle Beratung zu Prozess- und Qualitätsoptimierung. Für den Kunden werden massgeschneiderte Flottenmanagement-Prozesse entwickelt und im Customer Care und der Software der SMC umgesetzt. Die Basis hierfür ist die leichtgewichtige Camunda BPM Plattform mit ihren einfachen Möglichkeiten der Integration in und mit vorhandenen Softwaresystemen.

Bei der Implementierung ihrer Prozesse stellen die Kunden schnell fest, dass die mit den Beratern abgesprochenen Prozesse in der Praxis ganz anders ablaufen oder nach wenigen Wochen drastisch anders umgesetzt werden könnten. Hat man sich hier mit der Implementierung in BPM zu frühzeitig festgelegt, entsteht hoher Änderungsaufwand.

Dem sind wir begegnet, indem die starre Modellierung in Subprozesse aufgebrochen und auf der Ebene der Usertasks Eingriffsmöglichkeiten in die Prozessabfolge vorgesehen wurden. Zusätzlich haben wir neue Tools geschaffen die dem Benutzer auf Seiten von SMC die Eingriffsmöglichkeiten in die Prozesse geben. Hätten wir vielleicht gleich in CMMN modellieren sollen?

16:45 – 17:00, LEGO Mindstorms Steuerung mit BPMN

Ein Pecha Kucha von Oliver Hock, Videa

In diesem Vortrag wird der Bogen zwischen Prozessen und Robotern gespannt. Bewegungsabläufe werden mit BPMN 2.0 definiert und mittels Camunda BPM automatisiert. Es wird die Herangehensweise der Modellierung inklusive BPMN-Basics, Strukturierung von Prozessen sowie Motorik und Sensorik behandelt und während einer Live-Demo veranschaulicht.

17:00 – 18:00, Das Neueste aus den Camunda Labs

Diverse Live Demos der Camunda Core Developers

Einmal im Jahr veranstalten wir die Hackdays zur prototypischen Umsetzung der wildesten Ideen des Camunda-Teams. Lassen Sie sich überraschen - die Ergebnisse sind spannend, innovativ und nicht selten auch sehr unterhaltsam.

18:00 – 18:15, Fazit

Prof. Dr. Guido Fischermanns, ibo Beratung und Training GmbH

Ab 18:00, Spitzenmäßige Grillparty und Bootstour

Gesamte Agenda ansehen

Location & Hotels

Radialsystem V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin

Die BPMCon 2015 findet im Radialsystem V statt. Das Radialsystem V liegt in Berlin Friedrichshain direkt am Spreeufer und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto bestens zu erreichen.

Das RADIALSYSTEM V ist per S-Bahn, Bus, Regionalbahn und Fernverkehr zu erreichen. Es liegt schräg gegenüber vom Ostbahnhof am Ufer der Spree. Der Fußweg vom Ostbahnhof beträgt ca. 5 Minuten. Parkmöglichkeiten befinden sich am Ostbahnhof. Auf dem Gelände des RADIALSYSTEM V gibt es darüber hinaus zwei Schwerbehindertenparkplätze.


Hotels in der Nähe

InterCityHotel Berlin Ostbahnhof
Am Ostbahnhof 5
10243 Berlin
Website

Hotel Innside Berlin
Lange Strasse 31
10243 Berlin
Website

ibis Berlin Ostbahnhof
An der Schillingbrücke 2
10243 Berlin
Website